gallery/Musikscheune-Programm_files-logo_text
gallery/Musikscheune-Programm_files-startseite_bild_835_158_new

Programm für den Sommer 2019

Kartenbestellungen unter 033933/71058

oder

musikscheune.vielitz@web.de

gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_1

Sonntag, 9. Juni  2019, 17 Uhr

gallery/c00a2a82088c9dd98297b47c50802def_4464d89b48aa1fc7b5e4d6a_mv2
gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_2

Sonntag, 23. Juni  2019, 17 Uhr

gallery/919297bb872dfcebc0fded9a0749b303_e-Hausherr___Reinhard-Hagen
gallery/Musikscheune-Programm_files-IMG_1639
gallery/Musikscheune-Programm_files-Portraitfoto_Rudiger_Muhleisen

Peggy Steiner --- Sopran

Michael Heim --- Tenor

Reinhard Hagen --- Bass

Rüdiger Mühleisen --- Klavier

gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_3

Sonntag, 7. Juli  2019, 17 Uhr

Down below that Old Dixie Line

gallery/Musikscheune-Programm_files-DSC02411

Mit ihrer unverwüstlichen Musik verbindet die bald sechzig Jahre bestehende Berliner Band den Sound von New Orleans mit dem Swing „from Coast to Coast“ und auch eigenen Kompositionen zu ihrer speziellen Mischung von lebendig gebliebenem Jazz.

gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_4

Sonntag, 21. Juli  2019, 17 Uhr

VON SEHNSUCHT UND ROMANTIK

Katharina Burges --- Gesang und Klavier

Sebastian Pietsch --- Saxophon, Percussion, Keyboard

gallery/c44cb75ee5a327789d9c17c901c05f90_Burges_am_Piano_singend_col
gallery/Musikscheune-Programm_files-DSC01597

Die Mittsommernacht des Jahres 2019 ist einen Monat her,

Katharina Burges, die weiße Mahalia Jackson, wie sie einmal von der Presse genannt wurde,

Sebastian Pietsch, vielen bekannt durch seine virtuosen Einlagen bei den Auftritten von Jacaranda,

mit Saxophonen, Percussion und Keyboard,

möchten mit ihrem Publikum in ein Gefühl eintauchen,

ein Hauch von Wehmut schwingt schon im Sommerabend mit und

Gesang, selbstbegleitend am Piano, und

die sich vor 3 Jahren zum Duo EPSP zusammenfanden,

wie nur die Romantik es erfinden und kultivieren konnte: die Sehnsucht.

Ob nun inspiriert von den Kompositionen des großen Romantikers Felix Mendelssohn Bartholdy,

oder von den Gedichten des Berliner Dichters Ulrich Grasnick

breiten sie der süßen Sehnsucht einen weiten klanglichen Raum aus und

tragen auf klassische Weise im Kammermusikstil ihre Musik der Romantik vor,

und so leicht jazzig-soulig modifizieren.

Dabei bleiben aber die Lieder und Klavierstücke, wie die "Lieder ohne Worte“, die bekanntgewordenen Volkslieder und Nocturnes ihrer Vorlagen erkennbar.

der sie auch die verborgenen improvisierten Ansätze aufspüren

gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_5

Sonntag, 18. August  2019, 17 Uhr

„I HIMMELEN“

Italienische Madrigale, englische Motetten und schwedische Volksmusik

 

Divertimento Vocale Berlin

gallery/Musikscheune-Programm_files-Foto
gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_6

Sonntag, 25. August  2019, 17 Uhr

gallery/Musikscheune-Programm_files-Mail-Anhang

Die Wilden Witwer geben sich die Ehre und präsentieren dem geschätzten Publikum gepflegte Schlager und Salonmusik der 20er und 30er Jahre - ganz stilecht, versteht sich, aber nicht ganz ernst gemeint. Dabei stürzen sich die beiden feschen Draufgänger in heiße Liebesabenteuer und lassen keine Gelegenheit ungenutzt, zu den Love Songs ihrer Großeltern mit ihren betörend-süßen Melodien, heißen exotischen Rhythmen und Versen voller subtiler Erotik und hintergründigem Humor allen anwesenden Damen den Kopf zu verdrehen. Ansonsten sind die beiden Herren in puncto Seriosität natürlich über jeden Zweifel erhaben. Das Programm ist zudem gespickt mit bissigen Texten von Autoren jener Zeit.

---  Änderungen vorbehalten  ---

gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_7
gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_8
gallery/Musikscheune-Programm_files-PrintedPaper_line-2_9